Holzwerkstatt

Arbeit ist altruistisch. Was wir durch die Arbeit leisten, kommt anderen Menschen zugute. Der soziale Organismus, in dem Menschen zusammen arbeiten, ist umso gesünder, je weniger der einzelne von seinen eigenen Leistungen leben muss, umso mehr diese, anderen Menschen zukommen und seine eigenen Bedürfnisse aus den Leistungen der anderen befriedigt werden.(R. Steiner, GA 34 - Geisteswissenschaft und Soziale Frage)

 

In der Holzwerkstatt werden einfache Säge-, Raspel-, Schleif- und Hobelarbeiten von den Bewohnern unter Mitwirkung des Werkstattleiters ausgeführt. Jeder Bewohner nimmt nach seinen Fähigkeiten Anteil. Dabei enstehen kunsthandwerkliche Produkte, wie Teelichtständer, Holzeulen, Schuhanzieher, Kartenständer, Nistkästen, Baumscheiben und anderes.

Vormittags beginnt die Werkstattzeit mit einem Morgenkreis, in dem gesungen wird, Gedichte und die Wochensprüche aus dem anthroposophischen Seelenkalender vorgetragen werden.

Zu einzelnen Jahresfestzeiten wird in der Holzwerkstatt eine Bühne aufgebaut für Puppenspiele. Diese Spiele sind sprachliche, musikalische und bildhafte Aufführungen, passend zu den religiösen Festzeiten im Jahreslauf.

Die Holzwerkstatt wird von Herrn Wölbe geleitet:

Tel.: 04550 - 997929

Termine

Geschwisterseminar 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 281.1 KB

Erhalte Informationen vom Leben am Bahrenhof. Werde Fan unserer facebook-Seite